Gedichte Online Lesen
Scriptaculum



Browsergrösse wird nicht unterstützt!
Selbsterkenntnis

Selbsterkenntnis

Spruch zur Motivation

Der Staub liegt flusig pudrig,
wahrscheinlich bin ich schludrig.
Das Putzen geh` ich dann gleich an,
wenn man im Staube schreiben kann.
Oder, falls, verwirbelte ich diesen,
erinnert mich auch Niesen.
Jetzt aber los – oder anstatt:
Ich warte erst mal ab.
Der Staub, eben noch in Bewegung,
schreitet schon zur Ruhelegung.
Und bedeckt jetzt samt und weicher
erstickend meinen Arbeitseifer.

Über Selbsterkenntnis zur Motivation

Autor: Milbradt 70764

Copyright


Sich selbst erkennen und die Macht der Gedanken nutzen ist eine wichtige Technik zur Motivation. Von selbst passiert einfach nichts. Wenn jemand keine Vorstellung entwickelt für das Ziel, braucht auch niemand auf Motivation zu warten. Die kommt nicht von allein. Darum vergessen Sie am Anfang jeden Gedanken an Motivation. Mit der Macht der Gedanken sollten Sie sich vorstellen, welches der Idealzustand ist, den Sie erreichen möchten. Am Anfang hat Motivation etwas Spirituelles. Erst über die Vorstellungskraft entsteht der Ansporn, wirklich etwas Neues leisten zu wollen. Da ist das Zauberwort: Leistung. Ohne den Willen dafür nützt Motivation an sich nichts. Darum trainieren Sie mithilfe der Kraft und der Macht der Gedanken, das Ziel am Horizont zu sehen. Der Mensch begehrt, was er sieht! Wenn Ihr Ziel noch nicht real existiert, muss es eben die Fantasie sein. Also los, nutzen Sie die Macht der Gedanken.