Scriptaculum



Browsergrösse wird nicht unterstützt!
Achtsamkeitsübungen

Achtsamkeitsübungen

Achtsam leben

Es nützt nichts, wenn ich es erkläre,
das ist, als wenn`s Belehrung wäre!
Auch kann ich sonst nichts sagen,
Achtsamkeit muss man erfragen.

Habe ich denn schon gespürt,
wohin mein eigenes Leben führt?
Nur wenn ich das erklären kann,
fängt die Achtsamkeit erst an.

Fühle ich den Lauf der Zeit?
Ist es heiß oder verschneit?
Spüre ich, was um mich ist?
Bin ich Lebensoptimist?

Sehe ich in meinen Kreisen
wie Gefühle kalt vereisen?
Habe ich den Mut, die Kraft,
die Herz und Eis lebendig macht?

Achte ich auf meine Liebe,
auf dass der Zauber immer bliebe?
Denke ich auch mal daran,
wie man Glück erreichen kann?

Auf alle diese Lebensfragen
gibt es Antwort, wenn Sie´s wagen,
die Fragen richtig zu verstehen
um Achtsamkeit in sich zu sehen!

Das ist die
Meditation der Achtsamkeit

Autor: Milbradt 70320

Copyright


Eine erste Achtsamkeitsübung ist die Wahrnehmung der Umwelt und der eigenen Seele mit allen Sinnen. Und was sich so daher sagt, muss geübt werden. Lassen Sie sich von diesem Gedicht über die Achtsamkeit inspirieren. Wie schwer ist es heute, neben allen Ablenkungen des Alltags noch auf Gefühle zu achten? Also beginnen Sie für Ihre Achtsamkeit zuerst mit Wahrnehmung. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, ab und zu inne zu halten und spüren Sie bewusst, was um Sie vorgeht und wie Sie es fühlen. Lernen Sie zu genießen, verfeinern Sie die Wahrnehmung beim Essen, im Leben, mit sich selbst und im Umgang mit anderen Menschen. Denken Sie sich Ihre eigenen Achtsamkeitsübungen aus. Übungen, die Ihnen gut tun, werden bald zur Gewohnheit. Sie spüren alles deutlicher und werden es immer öfter tun, wenn sich Glück und Zufriedenheit einstellen. Denn in allen Achtsamkeitsübungen liegt ein wunderbarer Zauber: Es ist Komfort für die Seele so wie Sie es durch dieses Gedicht spüren können. Und immer dort, wo wir uns wohlfühlen, werden wir schließlich glücklich, ausgeglichen und ruhig. Und das wunderbare Ergebnis dieser kleinen Änderung Ihres achtsamen Bewusstseins ist: Sie unterlassen den heute als modern empfundenen Unsinn des "Multitaskings", des Alles-gleichzeitig-erledigen wollens, ganz von selbst. Sie werden herausfinden, dass sich mit Achtsamkeit Ihre Arbeit und das Leben entschleunigt. Sie werden mit Achtsamkeitsübungen mehr erreichen, mehr erledigen und das Gefühl der Erschöpfung vergeht vielleicht ganz von selbst wenn Sie die Meditation der Achtsamkeit ernst nehmen! Vielleicht gehen Sie in Gedanken einmal die Zeilen dieses Gedichtes durch und schauen einfach wie Sie sich dabei fühlen.